Diversifikation in der wehrtechnischen Industrie

Im Rahmen des Projektes „Neue Initiative für Konversion und Diversifikation in Betrieben der wehrtechnischen Industrie“ begleitet PCG – Project Consult GmbH Betriebsräte und Belegschaften auf der Suche nach anknüpfungsfähigen Produkten aus der Rüstungssparte und möglichen Zugängen in und für zivile Märkte. Die Workshops werden in enger Absprache und mit Unterstützung des IG Metall-Vorstands durchgeführt.

Hintergrund des Projektes: Die deutsche Verteidigungsindustrie steht in den nächsten Jahren vor großen Herausforderungen durch sich verändernde Beschaffungsstrukturen, politische Vorgaben in der Rüstungsexportpolitik und technologische Veränderungen, die in Summe zu einer Verstärkung des Konsolidierungsprozesses der Branche in Deutschland und Europa führen werden.

Gleichzeitig ergeben sich aber auch Chancen für eine Diversifizierung u.a. in Märkte für Sicherheitstechnologien. Eine proaktive und präventive Suche nach Diversifikationsmöglichkeiten und Märkten in zivilen Bereichen kann für Unternehmen und Belegschaften eine Chance zur langfristigen Kompetenz- und Beschäftigungssicherung bieten. Erfolgreiche Suchprozesse können u.a. darin münden, finanzielle Unterstützung aus dem neuen Diversifizierungsfonds des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) zu beantragen und Aufwendungen für die Entwicklung ziviler Alternativprodukte durch das BMWi kofinanziert zu bekommen.

Das Projekt wird gemeinsam mit den Kollegen der wmp consult – Wilke Maack GmbH durchgeführt.

Dr. Jörg Weingarten - PCG

Ihr Ansprechpartner ist Dr. Jörg Weingarten

Your short message

Thank you for your message. We will contact you ...