WISO-Info: Klaus Kost über das neue Insolvenzrecht

„Im neuen Insolvenzrecht haben Gewerkschaften und Betriebsräte einen höheren Stellenwert“, betont Prof. Dr. Klaus Kost im Interview mit dem DGB-Informationsdienst zu Wirtschafts- und Sozialpolitik.

Das heutige Insolvenzrecht solle bei gravierenden Schieflagen von Unternehmen die Rechte und Interessen von Gläubigerinnen und Gläubigern, aber auch seit neuestem die Rechte und Interessen des tangierten Unternehmens selbst wahren.

Ziel ist eben auch die Fortführung und Sicherung von Standorten und Beschäftigung sowie die Sanierung des in Schieflage geratenen Unternehmens.

Insgesamt, so Klaus Kost, bestehe mit dem modernen Insolvenzrecht eine erheblich größere Spannbreite der Mitwirkungs- und Handlungsmöglichkeiten der Arbeitnehmerseite. Dazu zähle auch die Aktivierung von Netzwerkkontakten zu Arbeitsverwaltung, Politik, Krankenkassen und anderen, die gemeinsam mit Betriebsräten und Gewerkschaften an der Sicherung von Beschäftigung und Standorten interessiert sind.

Prof. Dr. Klaus Kost - PCG

Ihr Ansprechpartner ist Prof. Dr. Klaus Kost

Your short message

Thank you for your message. We will contact you ...